Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Geschichte des Zentrums

für Wissenschaftsgeschichte

Die Initiative, eine wissenschaftsgeschichtlich orientierte Institution an der Universität Graz zu schaffen, reicht weit zurück. Die Anfänge liegen in der Einrichtung des Universitätsarchivs im Jahre 1968, an dem auf Initiative von Univ.-Prof. Dr. Hermann Wiesflecker in Vorbereitung auf das Universitätsjubiläum von 1985 mit universitäts-, disziplinen- und damit auch wissenschaftsgeschichtlicher Arbeit begonnen wurde; ab 1972 erschienen die diesem Bereich gewidmeten "Publikationen aus dem Archiv der Universität Graz" (PAUG), die bis 1992 (= Band 26) von Walter Höflechner redigiert bzw. dann auch herausgegeben wurden. Ab 1977 bestand am Institut für Geschichte auch eine von Höflechner geleitete und in Personalunion mit dem Archiv stehende Abteilung für österreichische Wissenschafts- und Kultur­geschichte, die 1984 in Abteilung für Wissenschaftsgeschichte umbenannt wurde. Seit 1992 wird die wissenschaftsgeschichtliche Arbeit am Universitätsarchiv von Alois Kernbauer fortgeführt, der seither auch die "Publikationen" herausgibt.

In wissenschaftlicher Hinsicht wird das Ziel verfolgt, Wissenschaftsgeschichte im umfassenden Sinne des Wortes "Wissenschaft" zu fördern; der Schwerpunkt liegt auf den Kernbereichen Geistes­wissenschaften und Naturwissenschaften. Da wissenschaftsgeschichtliche Arbeit in derartiger Breite gleichermaßen geschichtswissenschaftlicher wie jeweils fachspezifischer Kompetenz bedarf, wurde und wird in diesem Sinne stets die unumgänglich notwendige Kooperation mit VertreterInnen anderer Disziplinen gesucht. So entstanden im Verlaufe von nunmehr mehr als 30 Jahren Forschungsarbeiten im Bereich der Geisteswissenschaften, der Naturwissenschaften sowie der Medizin und es wurden auch die fakultätsgeschichtlichen Arbeiten der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät unterstützt.

Das Zentrum für Wissenschaftsgeschichte wurde 2005 als eine überfakultäre, dem Rektor/der Rektorin der Universität Graz unterstellte Institution eingerichtet und dient der Ausweitung der wissenschaftsgeschichtlichen Forschung.

Mit 01.01.2017 wurde das Zentrum für Wissenschaftsgeschichte als fakultäres Zentrum an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität eingerichtet.

 

 

 
 
 

Kontakt

Zentrum für Wissenschaftsgeschichte
Mozartgasse 14, 2. Stock 8010 Graz
Sekretariat: Alexandra Wagner Telefon:+43 (0)316 380 - 2651

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.